Windows und Photoshop: Das Wacom-Problem

erstellt am: 15.03.2018 | von: Sven | Kategorie(n): Photoshop

Achja, hab schon lange nichts mehr geschrieben. Aber, man sieh an, heute ist es soweit. Im letzten Eintrag hatte ich ja eigentlich angekündigt den neuen Rechner komplett und fertig zu zeigen, aber irgenwie… Nö. Habe es nicht auf die Reihe bekommen ihn mal zu fotografieren und so.

Egal! Heute geht es nur um einen schnellen Tipp, wie man dieses verdammte Zusammenspiel zwischen Wacom, Photoshop und Windows in den Griff bekommt. Es gibt diesen einen Haken im Wacom-Treiber der „Windows Freihand verwenden“ heißt. Wenn man ihn aktiviert hatte funktionierte die Drucksensitivität mit dem Nebeneffekt, dass wenn man den Stift nicht schnell genug bewegt hat, Windows einen „Rechtsklick“ gemacht hat. Todesnervig! Nimmt man den Haken weg, ist das Rechtsklickproblem weg, aber auch die Drucksteuerung. Was habe ich geflucht!

Nun, liebe Kinder, ich habe eine Lösung gefunden. Und die ist easy!

Geht in den Wacom-Treiber und nehmt den Haken bei „Windows Freihand verwenden“ weg.

Dann legt Ihr in dem Ordner C:\Users\___\AppData\Roaming\Adobe\Adobe Photoshop CC 2018\Adobe Photoshop CC 2018 Settings ein Textdokument (Rechtsklick->Neu) an (wenn noch nicht vorhanden) mit dem Namen PSUserConfig.txt und in der Datei steht UseSystemStylus 0

Das wars! Photoshop neu starten und entspannter in den Tag starten. Dieser Trick sollte bis mindestens CC 2014 funktionieren. Aber wir haben ja sowieso immer die aktuellste Version, nicht wahr? 🙂

Ich habe das allerdings nicht allein herausgefunden. Ein riesen Dank geht an danieldanielfoto.com

Hier der Link zu deren Beitrag; Klick

Soweit.

Sveni

« // »